Skip to content

Meine Reise- und Online-Statistik dieses Jahr

Einer der Gründe, die ich in meinem Jobwechselpost angegeben hatte war: Mehr Berlin. Nach dem ersten Jahr Amazon kann ich sagen: Dieses Ziel habe ich verfehlt. Aber dafür hatte ich 2013 großartige Reisen zu neuen Orten. Zeit für ein wenig Statistik:

 

Ich bin 77 Mal in ein Flugzeug gestiegen, davon 46 Mal bei Air Berlin und Oneworld, 27 Mal bei Lufthansa, Luxair und Star Alliance und 4 Mal bei anderen Fluggesellschaften. Bahn bin ich dafür nur 11 Mal gefahren, und mit dem eigenen Auto habe ich rund 10000 km zurückgelegt.

In Hotels habe ich 64 Nächte verbracht, in Seminarhäusern 29 und ansonsten auswärts 13, macht 106 Nächte nicht in meinem Bett. Glücklicherweise ist dennoch meistens jemand zu Hause, damit sich meine Wohnung nicht einsam fühlt ;-)

Neue Fluggesellschaften dieses Jahr:

  • Air Balitc
  • Ukraine International
  • American Airlines

Neue Länder:

  • Israel
  • Ukraine
  • Lettland
  • In Bulgarien der erste Besuch nach der Wende

Neue wichtige Städte in zuvor besuchten Ländern

  • Warschau
  • Mailand
  • Stockholm
  • Las Vegas
  • Dublin

Beeindrucktester neuer Ort: Jerusalem

Bestes Hotelerlebnis insgesamt: Hilton Diagonal Mar, Barcelona

Flugausfälle wegen Streik oder Wetter: 3

Deswegen verpasste Termine: 1

 

Und dazu kommt noch die Online-Arbeit:

Youtube-Videos: 50, davon 43 von mir (http://www.youtube.com/awsaktuell)

Dazu kommen 3 Brighttalk-Webinare (https://www.brighttalk.com/summits?q=Steffen+Krause)

Slideshare-Decks: 53, davon 24 von mir (http://de.slideshare.net/AWSAktuell)

Facebook-Fans: 6246 (alle aus diesem Jahr, https://www.facebook.com/awsaktuell)

Neue Twitter-Follower: 130 (@AWS_Aktuell) + 118 (@sk_bln)

Blog Posts: 18 (http://aws.typepad.com/awsaktuell/)

 

Es war ein verrücktes Jahr, und ich freue mich auf das nächste

 

Frohe Weihnachten

Steffen 

Aktuelle Amazon Web Services Ressourcen

Hallo allerseits,

ich habe jetzt zwar mein neues Blog, bin aber wegen der vielen Events noch nicht dazu gekommen, mich wirklich darum zu kümmern. Es gibt aber schon einen Begrüßungspost: http://aws.typepad.com/awsaktuell/

Daher hier noch einmal ein Post mit den aktuellen deutschsprachigen AWS Ressourcen:

Gruß,
Steffen

AWS Posts müssen hier noch warten

Viele von meinen Lesern warten sicherlich schon auf meine ersten Posts zu Amazon und Amazon Web Services. Nach den ersten Tagen bei Amazon ist mir klar, dass das noch ein wenig warten muss. Es gibt so viel zu lernen, über Amazon und AWS als Firma, über die Art, wie kommuniziert wird und nicht zuletzt über die vielen AWS Dienste.

Wer sich jetzt schon informieren will, hier sind die wichtigsten Ressourcen:

Gruß,
Steffen

 

Der andere Konnopke

In vielen Berlin-Reiseführern nehmen die Currywurstbuden als Ur-Berliner Variante des Fastfood eine prominente Stelle ein. Neben der “Curry 36″ am Mehringdamm in Kreuzberg wird dabei immer auch Konnopke’s Imbiß unter der Hochbahn am U-Bahnhof Eberswalder Straße (Prenzlauer Berg) genannt.

Nun haben in Reiseführern genannte Attraktionen aber immer den Nachteil, dass sie von Touristen überschwemmt werden, wodurch das originale Feeling verloren geht. Im Falle vonn Konnopke’s Imbiß gibt es aber eine wenig bekannte Alternative: Eine zweite Filiale, die nahezu touristenfrei ist. Diese befindet sich in der Romain-Rolland-Straße 16, 13089 Berlin-Heinersdorf, mitten in einem Gewerbegebiet. gegenüber befindet sich ein großer Kaufland Supermarkt.Bild

Während das Essen hier mindestens genauso gut ist wie im Prenzlberg ist das Publikum ein ganz anderes. Hier essen Arbeiter und Kraftfahrer zum Mittag, Rentner aus der Umgebung und Leute, die zufällig oder absichtlich mit dem Auto vorbei kommen – und ich, nachdem ich im benachbarten Fitnessclub war. Die Kalorien müssen ja ergänzt werden.

Wer echtes Berlin erleben will ist hier richtig. Man kann draußen am Stehtisch an der Straße essen, auf Bänken am Parkplatz oder drinnen im Gastraum, der liebevoll mit Wandbildern aus der Konnopke-Geschichte gestaltet ist.

Neben den Klassikern wie Currywurst und Buletten mit Pommes gibt es einen reichhaltigen Mitagstisch, meist deftige Küche wie Schnitzel, Brathering, Kartoffelsuppe und Bratkartoffeln, und auch Salate (meist Möhre oder Gurke). Trotzdem empfehle ich, beim Original zu bleiben: Curry mit Pommes (=”kleines Menü”), dazu noch eine Bulette, die hier nach original Berliner Art mit viel Semmelbrösel sehr locker ist.Bild

Wegen des Publikums ist nur wochentags geöffnet (6-19 Uhr), hin kommt man mit dem Auto oder den Buslinien 155 und X54 vom Bahnhof Pankow (Haltestelle “Straße 16″). Für Veganer ist Konnopke nicht geeignet, es sei denn, sie beschränken sich auf Pommes und Salat.

Gruß,
Steffen

Übergang

Liebe Freunde,

morgen ist mein letzter Tag bei Microsoft, ab dem 10.12.2012 werde ich bei Amazon als Evangelist Amazon Web Services mit dem Fokus auf Startups in Berlin beginnen. Dann mehr von mir

Gruß,
Steffen

Willkommen

Hallo, hier entsteht das private Blog von Steffen Krause, bisher Technischer Spezialist SQL Server bei Microsoft

Mein bisheriges berufliches Blog: http//blogs.technet.com/steffenk

Mein Youtube Channel: http://www.youtube.com/user/steffenkms?feature=mhee 

Gruß,
Steffen 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.